html5

Highlights

September 2017 - Hoppelfest
Das grosse Highlight im Monat September, war das alljährliche Hoppelfest, welches gemeinsam mit dem Pflegeheim Rehalp stattfand. Es gab viele tolle Aktivitäten für die Kinder,
mehr lesen »
wie zum Beispiel eine Hüpfburg, Büchsenschiessen, Kinderschminken, essbare Ketten basteln und noch vieles weitere. Viele Eltern und das Hoppel-Team haben leckeren Kuchen organisiert und vom Altersheim wurden leckere Hörnchen mit Gehacktem spendiert
Viele Kinder und Erwachsene hatten auch Freude an der Zuckerwatte am Lebkuchen verzieren und an den extra organisierten Ponys und Hunde welche man streicheln konnte.
Es wurde auch ein Clown eingeladen, welcher Ballontiere für die Kinder knüpfte.
Für die kleineren unter uns gab es auch ein kleines Karussell wo sie mächtigen Spass hatten.
Weitere Fotos »
September 2017 - Der Hoppel wird neu zum Thema Herbst eingekleidet
Die Kindergruppe Gnömli mit der Kindergruppe Rasselbandi gingen gemeinsam samt Hoppelfrauen Richtung Balgristwald. Mit dem Ziel…
mehr lesen »
Kürbisse für die Herbstdekoration zu kaufen. Es durften alle Kinder eine Münze in die Kasse werfen. Für die Kinder war dies ein Gaudi! Natürlich war auch die Auswahl der Kürbisse eine wichtige Entscheidung, es ging ja schliesslich um unsere
Inneneinrichtung / Dekoration…
Ein Kind wollte am liebsten auch einen Kürbis nach Hause nehmen. Wer weiss, vielleicht spaziert das Kind mit Mami und Papi in nächster Zeit durch den Balgristwald und darf dann mit einem Kürbis nach Hause gehen.
August 2017 bei den Gnömlis - Das Bad
Das Ballenbad hat uns allen sehr viel Spass bereitet. Die Kleinen waren begeistert und fasziniert von den vielen bunten Bällen. Es wurde rege erforscht, erlebt und gespielt.
August 2017 - bei Rasselbandi zieht der Herbstanfang ein
Gegen Ende August verabschiedet sich so langsam die Sommerzeit und der Herbst zieht langsam ein.
Und...
mehr lesen »
da hatten wir die Idee für den Herbstanfang einen kleinen Zwerg zu basteln. Die Kinder, durften die Toilettenrollen mit ihren bevorzugten Farben anmalen. In der Zeit, wo die Farbe am trocknen war, gestalteten wir die sogenannte Zipfelmütze. Die Kinder konnten die Mütze mit Glitzerstiften verzieren.
Als dies auch vollbracht wurde, bekam der Zwerg den letzten Schliff mit Dekorsachen wie: bunte Kristallsteine, kleine Sterne, Wackelaugen und ein „Filzbömbeli“ für die Zipfelmütze.
Schlussendlich kam die Zipfelmütze auf den Zwerg und siehe da, der Zwerg erstrahlt in voller Pracht, jedes toll auf seine Art und Weise.
Am meisten Freude bereitete den Kindern das anmalen und das aussuchen der Dekorationsprodukte.
Jetzt hat der Hoppel für den Herbstanfang kleine neue Freunde bekommen.
Juli 2017 - Der grosse Wechsel
Im Monat Juli wurde einem wieder so bewusst, wie die Zeit im Fluge vergeht….
mehr lesen »

Für viele Gnömlikinder war in diesem Monat Zeit, sich von der Gnömligruppe zu verabschieden und sich für ein neues Abenteuer bei der Rasselbandi zu freuen. An dem letzten besuchten Gnömlitag des jeweiligen Kindes, haben wir ein so genanntes Abschiedsritual durchgeführt. Weiter durfte auch ein kleines Abschiedsgeschenk nicht fehlen, zur Erinnerung. Die Kinder haben sich wirklich über die individuell, angefertigten tollen Tischset gefreut! Weiter natürlich auch über ihren mitgebrachten leckeren Abschiedszvieri!
Juli 2017 - Morgengymnastik mit Meerschweinchen
In Monat Juli gab es mehrere Highlights. Einerseits hatten wir Besuch von zwei Meerschweinchen und andererseits starteten Klein und Gross den Hoppeltag mit Morgengymnastik.
mehr lesen »

Wir sassen in Form eines Kreises um die Meerschweinchen und beobachteten, was die zwei wohl so treiben. Die Kinder durften sie streicheln, ihnen etwas zu knabbern anbieten. Man hat die Freude in den Augen der Kinder gesehen, die Freude, mit Kleintiere in den Kontakt zu kommen.
Bei der Morgengymnastik streckten und beugten wir uns so fest, wie wir konnten. Zum Einsatz kamen auch Bälle und Tücher. Mit diesen Utensilien konnten wir vielfältige Übungen umsetzen.

Abschied
Der Monat Juli war aber auch geprägt von vielen Abschieden. Die grossen Rasselbandikinder durften auch dem Hoppelalltag ein Abschiedfestli feiern. Alle grossen Kinder bekamen ein individuelles Geschenk.
Wir wünschen den Kindern und Eltern viel Erfolg und Freude im Kindergarten!
Des Weiteren durften die ältesten Gnömlikinder die Gruppe wechseln und gehören nun zur Kindergruppe Rasselbandi.
Juni 2017 - Piraten
Im Juni schrieb der Hoppel mit den Kindern zusammen eine Nachricht an die Piraten auf hoher See. Wir haben gemeinsam mit den Kindern überlegt, wie sich wohl die Piraten Nachrichten übermitteln?
mehr lesen »
Den morgendlichen Spaziergang unternahmen wir in den Balgrist-Wald.
Dort angekommen sassen wir zusammen und überlegten uns, was wir den Piraten schreiben wollen / könnten. Als der Brief zu Ende geschrieben war, rollten wir in ganz klein zusammen und steckten in die Flasche.
Nun hatten wir eine echte Flaschenpost!!
Daraufhin warfen wir die Flaschenpost im hohen Bogen in den Bach und schauten zu, wie sie davonschwamm. Mitunter beobachteten wir die erste Schwierigkeit und Hürde der Flasche. Zum Glück konnte unsere Flaschenpost das Hindernis überwinden und schwamm mit dem ´reissenden Bachstrom´ weiter.
Nun warten wir gespannt auf eine Antwort von den Piraten auf hoher See.
Mai 2017 - Monatsthema 'Farbe'
1. Woche: Alle Kinder sowie Mitarbeitern kleideten sich in der entsprechenden Wochen-Farbe. Dadurch entstanden tolle farbige Gruppenfotos.
mehr lesen »
Das war natürlich nicht alles, es gab farbiges Essen, wie zum Beispiel bei der Wochen-Farbe „Rot“: rote Tomatensauce oder bei blau eingefärbter Couscous. Die Kinder hatten grosse Freude daran. Zusätzlich malten wir noch einen schönen Regenbogen auf ein grosses Tuch mit Handabdrücken. Dies förderte bildlich während dieser Zeit das Gruppenzusammengehörigkeitsgefühl und am Ende entstand eine tolle Erinnerung an dieses farbige Monatsthema.

2. Woche: In dieser Woche widmeten wir uns der Farben der Tierwelt. Hier kam das Chamäleon, der Regenbogenfisch, der Elefant Elmar, der Schmetterling sowie der Pfau zum Einsatz. Wir haben zuerst ein Buch zum entsprechenden Tier angeschaut und danach etwas dazu gebastelt. Kinder wurden zu Tieren geschminkt, auch in dieser Woche hatten die Kinder grosse Freude an den Aktivitäten.

3. Woche: Unsere Natur bietet uns eine grosse Vielfalt an Farben. Auf unseren täglichen Rundgänge / Spielzeiten in der Natur durften wir oft zusammen mit den Kindern staunen, wie viel Schönes einfach da ist und uns umgibt. Auch zu dieser Woche wurde gebastelt und gemalt.

4. Woche: Das experimentieren war wirklich ein Highlight. Salzkristalle entstanden, der Vulkan wurde anhand eines Experimentes näher gebracht und vieles mehr.

Wow, Monatsthemen machen rundherum Spass!
Mai 2017 - Im Mai wurden die Hoppelkinder nass!
Das Wetter war so schön und unglaublich heiss, dass dringend eine Abkühlung notwenig war.
mehr lesen »
Nachdem die Kinder ihren wohlverdienten Mittagsschlaf gemacht hatten, cremten wir alle Kinder ein, zogen ihnen die Badekleider an und gingen in den Garten. Dort angekommen erwarteten die Kinder zwei verschieden grosse Planschbecken. Eines für die älteren Kinder und das andere für die Kleinen. Die Kinder hatten Freude am Wasser,… Wasser umfüllen und sich gegenseitig nass zu spritzen. Zwischendurch haben wir am Gartenschlauch das Wasser aufgedreht und jene Kinder die wollten, konnten unten durch den Wasserbogen rennen. Dies machte extrem viel Spass.
April 2017 - Ostern
Im April kam der Osterhase in den Hoppel und versteckte für jedes Kind eine Überraschung! Wunderschöne Osterdekoration hiessen den Osterhasen willkommen, als er im Geheimen vorbei schaute.
mehr lesen »
Gespannt gingen die Kinder auf die Suche nach den versteckten Ostern-Neste. Es war ein riesen Spass für die Kinder jedes einzelne Ostern-Neste zu finden. Auch für die Kleinen hat der Osterhase etwas versteckt und mit der Hilfe der grösseren Kinder konnten auch diese Nester gemeinsam gefunden werden. Die Kinder bemalten mit Hilfe der Erzieherinnen ihre Ostereier an, die sie dann mit nach Hause nehmen durften. Tolle und farbig Eier entstanden! Ebenso bemalten die Kinder ihre Osternester selber, die auch sehr bunt und schlussendlich wunderschön aussahen.
März 2017 - Winterende
Im März nahmen wir langsam vom Winter Abschied und begrüssten durch Frühlingslieder die neu beginnende Jahreszeit.
mehr lesen »
Die Winterdekorationen wurden abgehängt und den Künstlern mit nach Hause gegeben.
Neue Frühlingsdekorationen entstehen. Mit dem schönen und warmen Wetter kommt das Bedürfnis sich noch mehr und länger draussen in der Natur aufzuhalten.
Die Tage werden wieder länger, somit sind wir auch abends nochmals draussen im Hoppelgarten anzutreffen.
Den Z’vieri konnten wir auch schon mehrmals draussen beim Zirkus-Spielwagen einnehmen, weil das Wetter so gut mitspielte. Beim Zirkus-Spielwagen hat es eine sehr grosse Wiese, da hat es genug Platz für alle!
Jetzt im Frühling wachsen viele verschiedene Blümchen auf den Wiesen, die sehr schön aussehen. Wir haben dann gemeinsam mit den Kindern welche gepflückt und daraus Blumenkränze gebastelt. Wow sahen die toll aus!
Februar 2017 - Fasnachtswoche
Im Februar kamen viele Prinzessinnen, Feen, Piraten und noch andere toll kostümierte Kinder in den Hoppel!
Juppi, es war die Fasnachtswoche!!
mehr lesen »
Das Gumpizimmer wurde in dieser Woche zum Konfettizimmer umgewandelt und auch sonst hatten die Kinder aufregende Zeiten mit Konfetti und vielem mehr. Jeden Morgen wurde kostumiert, geschminkt und auf unserem täglichen Spaziergang durften die Konfettisäcklein nicht fehlen. Jeden Nachmittag unternahmen wir spezielle Aktivitäten zum Thema Fasnacht wie zum Beispiel entstanden diverse Konfettibilder und noch andere farbenfrohe Fasnachtsbilder.
Januar 2017 - Schnee
Im Januar kam endlich der Schnee zu uns und wir konnten aufregende Augenblicke draussen im Schnee verbringen.
mehr lesen »
Die Kinder wurden warm in Skianzüge eingepackt, gute Schuhe, Schal und Mützen sowie Handschuhe durften auch nicht fehlen! Somit stand dem Schneeplausch nichts mehr im Wege…
Bei den Gnömlis haben die Kinder auch immer die Gelegenheit, ausserhalb des Kinderwagens die Natur mit all ihren Facetten kennen zu lernen, indem das einzelne Kind die Umwelt mit seinem Sinnen erfahren darf. So spielten auch die Gnömlis fleissig mit dem Schnee!
Das Schlittenfahren durfte im Januar natürlich auch nicht fehlen!
Dezember 2016 - Adventszeit und Weihnachten
Endlich, 1. Dezember und wir dürfen das erste Türchen an unserem selbst gestalteten Adventskalender öffnen!
Dieses Jahr, sind es 24 gläserne Schneemänner. Ob Klein oder Gross alle..
mehr lesen »
freuen sich auf die verschiedenen Aktivitäten, die wir zusammen erleben können. Die Kinder dürfen Bäckermeister sein beim „Guetzle“ und Grittibänzen backen.

Schneebilder entstanden, Wintermandalas gemalt, Glitzerengel und Sterne kreativ gestaltet, unsere alljährlichen Krippenbaum von den Kindern geschmückt und vieles mehr wurde gemacht.
Nicht zu übersehen, die Vorfreude der Kindern auf Weihnachten.

Leider bleibt der so ersehnte Schnee aus, trotzdem wurden viele Schneelieder gesungen, in der Hoffnung, dass der Schnee auch bald kommt. Unser Adventskalender war gleichzeitig unser Adventskranz. Jeden Tag brennt ein Kerzchen mehr und zu einen hell erleuchtetem Schneemann gesellen sich immer mehr Schneemänner dazu. Am Ende leuchteten alle Schneemänner in voller Pracht! In der Nacht vom 23. Dezember auf den 24-sten geschah etwas Seltsames. Am Morgen in der Krippe vom 24-sten, hatte es um das Bäumchen, ganz viele kleine und grössere Geschenke gegeben. Was mag wohl darin sein? Von wem oder woher die sind?
Die Gnömlis und die Kindergruppe Rasselbandi packten nach einigen gemeinsamen Liedern die Hoppelgeschenke aus, und erfreuten sich über die neuen Bastelsachen, Spielsachen für den Hoppel und sogleich probierten sie es natürlich voll begeistert aus.
November 2016 - Unsere Welt
Unser Monatsthema lautet: “Unsere Welt“

mehr lesen »
Schreiben an die Eltern.... hier klicken
Vier Wochen lang bereisten wir jeden Tag mit der Kindergruppe Rasselbandi ein anderes Land.
Bevor es aber überhaupt so weit kommen konnte, musste jedes Kind sein Reisepass vorweisen und abstempeln lassen an der Hoppel Zoll Kontrolle. Gerüstet für die Reise konnte jedes Hoppelkind einen guten Platz im selbstgebastelten Flugzeug einnehmen. Der Flug startete und so steuerten die Kinder jeden Tag von neuem ein neues Land an. Das Programm wurde jeden Tag von einer anderen Betreuungsperson vorbereitet und durchgeführt. Die Flagge des jeweiligen Landes lernten die Kinder kennen, wie die Menschen aussehen, sich kleiden, was sie essen, welche Tiere dort leben und vieles mehr wurde erzählt, gesehen, gebastelt, selbst erlebt ….
Im Gang an unseren Kastentüren, wurde nach jeder Reise Fotos, Bilder, einige Erinnerungen für eine Zeitlang aufgehängt.

Wow, macht Reisen Spass!

zu den Fotos...
Oktober 2016 - Gruselwoche
In der Woche vom 24. Oktober 2016 fand im Hoppel unsere bekannte „Gruselwoche“ statt. Jeden Morgen verkleideten und schminkten wir uns für den Grusel-Umzug.
mehr lesen »
Klein und Gross hatten dabei riesigen Spass!
Die ganze Woche über gab es für die Kinder verschiedene Grusel-Aktivitäten. Täglich durften die Kinder etwas Neues erleben. Zum Beispiel:
Gruesel-Spieli, einen Grusel-Parcours machen, farbiges gruseliges Brot backen, grusligen Slimy mixen, Kürbismandalas ausmalen und noch vieles mehr. An einem bestimmten Tag hatten wir sogar Besuch von einer Zauberin. Die Zauberin Selin. Sie mixte in Zusammenarbeit mit den Kindern einen gruseligen Zaubertrank. Die Kinder trauten dieser Mixtur und Sache nicht ganz…. aber sie fanden es lustig.
Das Highlight der Woche war die abendliche Gruselparty für die ältesten Hoppelkindern.
Wir spielten „Geisterschloss“, wo wir in der ganzen Krippe nach dem Geist suchten.
Es gab eine Gruseldisco und zum Schluss noch einen feinen Znacht. Unsere Hotdogs sahen aus wie blutige Finger, wirklich gruselig…. Alle hatten ihren Spass und die Woche verging wie im Flug.
September 2016 - Hoppelfest
Dieses Jahr feierte der Hoppel nicht wie gewohnt, nein, dieses Jahr durften wir in Zusammenarbeit mit dem Pflegeheim Rehalp gemeinsam feiern. Ein Fest für Alt und Jung, oder anders formuliert für Gross und Klein.
mehr lesen »
Es gab vieles zu erleben und zu entdecken. Man konnte Lebkuchenherze verzieren, einzigartige Ketten gestalten, mit dem Karussell fahren und natürlich auf dem grossen Gumpischloss hüpfen. Am Schminktisch wurden tolle Gesichter gestaltet, Haare bunt gefärbt und beim Playmais-Tisch wurden kreative Kunstwerke gezaubert.

Der Streichelzoo war sehr beliebt, da hatte es Ponys, Hunde und Meerschweinchen die man streicheln konnte.

Ein tolles Karussell !, wo Alt und Jung als auch unendlich lange gemeinsam ihre Fahrten zur tollen Musik geniessen konnten. Als wäre dies nicht schon genug, konnte man aus vielen feinen leckeren Köstlichkeiten wie „Ghacktes mit Hörnli“ und Apfelmus, welches für alle Besucher gratis vom Pflegeheim Rehalp spendiert wurde, Würste, Pommes frites etc. sich „verführen“ lassen.

Die Mohrenkopfschleuder war auch ein Gaudi, wenn man treffsicher seinen Ball platzieren konnte, „schwups“, da kam ein Mohrenkopf durch die Luft geflogen. Auch die Zuckerwattemaschine wurde rege aufgesucht. Das Büchsenwerfen bereitete viel Freude, wie auch all die tollen bunten Ballone, welche das grosse Gelände verzierten.

Clown Sascha knüpfte gekonnt tolle Figuren nach Wunsch aus den Ballonschläuchen und ein Kinderlächeln war da garantiert! Zahlreiche Besucher durften wir dieses Jahr zählen.

Trotz schlechtem Wetterbericht für diesen Tag feierten wir das Fest ohne Regen und teilweise sogar mit ausgiebigen sonnigen Abschnitten.

Wir danken allen „Bäckermeister“, die dazu beigetragen haben, dass wir ein solches tolles Dessertbuffet als kulinarischen Abschluss vorfinden durften! Einfach toll und lecker…

Ein grosser Dank unserseits geht ans Pflegeheim Rehalp, viele tolle Erlebnisse, Momente und Erinnerungen durften unsere kleine Gästen sowie Eltern und wir als Team mit nach Hause nehmen.

Ein Danke an all diejenigen, die gekommen sind!
August 2016 - Neuanfang
Einmal mehr hat im August ein „Neuanfang“ im Hoppel seinen Lauf genommen. Ein neues Team, neue Kinder und einige Gnömlikinder gehören nun zu den Grossen, zur Gruppe Rasselbandi.
mehr lesen »
Es war toll zu beobachten, wie sich Klein und Gross neu einlebten und eingelebt haben. Neue Spielkonstellationen entstanden dadurch.

Der Monat August hat uns ein super tolles Wetter beschert. Wir konnten uns viel draussen in unserem Garten aufhalten und auch ab und zu im Kinderbassin baden. Wir freuen uns auf die bevorstehende schöne Zeit mit vielen neuen Gesichtern.
Juli 2016 - Monatsthema Cremle
Immer wieder probieren wir mit den Kindern neue Sinnesaktivitäten aus, oder bieten zum alltäglichen Spielangebot spezielleren Spielspass an. Dieser Monat war das Cremle bestimmt eine tolle, vergnügte und interessante Sache. Toll zu beobachten, wie es auf einmal sehr still wird, da alle Kinder so sehr begeistert und beschäftigt von einer Sache sind. Bei diesem Angebot hatte es nur Pinsel und Dosen von Nivea Creme im Angebot. Bis auf die Bodys ausgezogen, sassen die Kinder auf einer Decke und haben „Muster / Spuren“ auf ihre Beine, Füsse oder Arme gezeichnet. Ab und zu konnte man einige begeisterte Ausrufe hören, wie „OOh Kreis“ oder „lueg mal Sunne“, wenn sie ihre Arbeit kommentierten. Es ging richtig gesellig zu und her, da war es auch kein Problem, dass wir zu wenige Cremedosen hatten, die Kinder teilten grosszügig untereinander. Am Ende dieses Vergnügens hatten die Akteure nebst einer vergnügten Zeit, eine wohlduftende, seidig weiche Haut.

Juli 2016 - Monat des Abschieds
Abschied nehmen bei Klein und Gross!
In diesem Monat fand unser traditionelles Abschiedsfestli statt. Jene Kinder die ab dem Sommer den Kindergarten besuchen, durften nach Krippenschluss im Hoppel spielen und Abendessen.
Als kleines Andenken bekam jedes Kind einen ganz persönlichen Rucksack mit einem einzigartigen handgezeichneten Bild darauf. Zum letzten Mal in dieser Konstellation genossen wir die Zeit in vollen Zügen, bevor jedes der grösseren Kinder langsam aber sicher seinen eigenen Weg einschlagen wird.
Das ganze Hoppel Team wünscht den Kindern auf ihrem weiteren Lebensweg nur das Beste und danken den Kindern samt Eltern für die bezaubernden Momente im Hoppel.
Merci und bye, bye

Juni 2016 - Monatsthema Sommer
Juhe, der Sommer ist da!
Die Temperaturen klettern wieder bis auf 30°C hoch. Die Spaziergänge am Morgen durch den kühlen Wald, werden wieder länger. Das Nachmittagsprogramm findet wieder vermehrt auch draussen im Hoppel Garten statt und die Kinder können sich beim „Götschen“ und Baden vergnügen und abkühlen. Die angenehmen Temperaturen bieten auch wieder die Möglichkeit, den gemeinsamen Zvieri im Freien einzunehmen.

Juni 2016 - Monatsthema die vier Elemente
Wir haben im Monat Mai mit dem Element Feuer unser Monatsthema gestartet. Im Monat Juni ging es mit dem Element Wasser weiter, anschliessend Erde und mit dem Element Luft beendeten wir das Monatsthema. Jede Woche unternahmen wir kleine Ausflüge. Entweder ging die Reise an den See, in den Botanischen Garten oder zum Spielplatz.

In der Woche des Elements Wasser stellten wir auf unseren Balkon ein Plantschbecken auf. In der dritten Woche haben wir einen Ausflug in den Botanischen Garten unternommen und bestaunten die vielen verschiedenen Blumen und Pflanzen. In der letzten Woche, zum Thema Luft, brachten wir die Kinder mit einem Ventilator und vielen bunten Tüchern zum Staunen.
Es war ein schöner und ereignisreicher Monat, in dem wir mit den Kindern viel gelernt und erlebt haben.

Mai 2016 - Wochenthema, die Hygiene mit Maskottchen Baktus
Das Highlight im Mai war die Hygiene Woche.
Das Ziel war es, den Kindern auf eine spielerische Art die eigene Hygiene näher zu bringen. Folgende Frage stellte sich: „Weshalb soll man im Alltag z.B. die Händewaschen, sogar mehrmals waschen und sicherlich immer nach jedem WC Gang ?“ Fragen über Fragen…
Wie gingen wir vor: Wir unternahmen jeden Tag verschiedene gezielte Angebote im Bereich Spiel, Bastelangebot, Experiment und vieles mehr. So wurden zum Beispiel Stöcke und Steine gewaschen oder „Bakterien-Fangis“ gespielt. Immer und überall dabei war unser Maskottchen „Baktus“, die Bakterien-Socke, die den Kindern das Thema Hygiene anhand eines Bilderbuches, Plakaten sowie Geschichten näher brachte.
Als Erinnerung an diese Woche durfte jedes Kind im Laufe der Woche seine eigene Bakterien-Socke namens „Baktus“ gestalten. Diese durften sie dann mit nach Hause gehen.

Mai 2016 - Monatsthema die vier Elemente
Wir haben uns dazu entscheiden in den Monaten Mai und Juni unseren Kleinsten die vier Elemente näher zu bringen. Wir planen jeweils jede Woche verschiedene Aktivitäten und Experimente, zu einem Element. Die erste Woche war dem Thema Feuer gewidmet und wir haben auch gleich einen Ausflug in den Wald unternommen, um mit den Kindern zu grillieren. Es ist erstaunlich, wie schnell den meisten Kindern bewusst wird, dass es zu nahe am Feuer heisssss ist und eine gesunde Distanz somit wichtig ist.
Die Woche ist mit Experimenten und Bastelarbeiten schnell vorbei gegangen und wir sehen unsere Arbeit in den Kindern wieder, wenn sie den ganzen Tag herum gehen und „heiss, heiss“ vor sich hin sagen.
Wir freuen uns schon auf die nächste Woche und die Aussicht auf warmes Wetter, welches unsere geplanten Seebesuche und plantsch Aktionen möglich macht.

April 2016 - Frühlingserwachen
Der Frühling nimmt Einzug und wir sind alle froh, über die wärmeren Temperaturen. Wir können nun auch noch nachmittags weitere kleinere Ausflüge wie zum Beispiel an den Zürichsee unternehmen, um die Enten füttern zu gehen. Bestimmt nicht nur für die Kinder ein tolles Erlebnis, sondern auch für die Enten ein leckeres Vergnügen.
April 2016 - Quina wieder zu Besuch bei uns im Hoppel
Dieses Mal konnten wir tatsächlich mit Hündin Quina ein Puzzle gemeinsam spielen. Quinas Aufgabe bestand darin, immer ein einzelnes Puzzleteil auf einmal an das rufende Kind zu bringen. Annemarie, Quinas Hundemami half auch beim Zurufen mit. Die eine Kindergruppe durfte jeweils das gebrachte Puzzleteil richtig einordnen, die andere Kindergruppe durfte jeweils eine Puzzlefrucht auswählen und der Quina übergeben. Das war toll, als Gruppe und mit Hund ein Puzzle zu machen/spielen.
März 2016 - Frühlingsanfang / Osterzeit
Der Hoppel wird neu dekoriert zum Thema Frühling und Ostern, dies alles geschieht natürlich in Zusammenarbeit mit den Kindern. Der Kreativität wird freien Lauf gelassen. Bei den täglichen Aktivitäten im Freien oder Drinnen ging es vorwiegend um das Thema Ostern. Er wurde zum Beispiel ein Hasenrennen durchgeführt, das anmalen von Eiern durfte auch nicht fehlen. Der absolute Höhepunkt für die Kinder, war die tägliche Schnitzeljagd. Das Osternest konnte nur durch Rätsel, wo der Osterhase als Aufgabe gestellt hat, gefunden,sprich aufgespürt werden. Das entdeckte Nest war gefüllt mit kleinen Leckereien die fair unter den Kindern aufgeteilt wurden. Dies Kleinigkeiten konnten die Kinder mit nach Hause nehmen. Natürlich musste nach so einer aufregenden Osternest Schatzsuche ein Teil des Inhaltes zum üblichen Zvieri mit verzerrt werden. Mmmhh lecker……

März 2016 - Ostereier färben
Wie jedes Jahr feiern wir im Hoppel Ostern mit den Kindern. Unsere Gnömlis können ihr eigenes Osternest basteln, hören Ostergeschichten und färben ihre Ostereier selber. Das färben der Eier ist ganz einfach, sogar für die Kleinsten. Und mit Wachskerzen und Farbmittel, entstehen im Handumdrehen schöne Eier für den Osterbrunch.

Februar 2016 - Quina
Alle zwei Wochen besucht uns Quina, die Labrador Therapiehündin die ältesten Hoppel-Kinder. Zum Einstieg erklärt die Tierhalterin Annemarie, wie ein Hund mit den Augen sieht und mit den Ohren hört. Wie wir Menschen uns gegenüber Hunden richtig verhalten sollen und müssen. Anschliessend dürfen die Kinder Quinas Fell streicheln, denn auch dies muss gelernt sein. Hunde mögen es, wenn sie in Fell Richtung gestreichelt werden. Die Kinder dürfen zwischen zwei Arten von Bürsten auswählen und Quina bürsten. Dabei hat es Quina viel lieber, wenn dies gegen die Fellrichtung geschieht. Danach wird mit Hündin Quina gespielt. Die Kinder dürfen ihren Lieblingsball verstecken. Erst dann darf Quina ihr Spielzeug suchen gehen. Findet Quina ihren Ball, bringt sie den quitschend zurück und lässt ihn aus dem Mund zu Boden fallen. Quina war erfolgreich und wird deshalb belohnt mit einem Hunde-Guetzli. Das Guetzli nimmt ein Kind aus Quinas-Löwentäschli heraus und gibt das Leckerli der Hündin. Wichtig beim Geben ist, dass die Kinder das Guetzli mit ausgestreckter Hand anbieten, so kann Quina es gut und behutsam nehmen. Am Ende verabschieden wir uns von Quina und Annemarie und bedanken uns für Ihr Kommen. Schön zu wissen, dass Sie schon bald wieder bei uns im Hoppel zu Besuch sind.
Fasnachtswoche
Jedes Jahr wieder ein grosses Highlight im Februar ist die Fasnachtswoche. Mit Umzügen, tollen Bastelideen und viel Konfetti, feiern wir mit den Kindern Fasnacht. Sie können sich schminken oder verkleiden und nicht selten befindet sich am Abend noch Konfetti in den Kleidern vom Spielen im Konfettizimmer.
Januar 2016 - Dreikönigstag
Bild
Der Dreikönigstag im Hoppel. Wie jedes Jahr feierten wir auch in diesem Jahr den Dreikönigstag. Auf beiden Kindergruppen hatten Klein und Gross den Spass, die heiss begehrten Könige in dem Brotkranz zu finden um die Goldenen Kronen aufgesetzt zu bekommen.

Glibberbad
Weihnachtsgeschenke ausprobieren ist immer spannend, vor allem wenn es sich dabei um ein farbiges Glibberbad handelt. Es ist schnell vorbereitet und der Spass kann gleich losgehen. Nachdem die Kinder ihr anfängliches Misstrauen gegenüber dem geleeartigem Glibber überwunden haben, werden sie kreativ. Sie versuchen Türme zu bauen oder zerdrücken den Glibber in ihren Händen, der lustigerweise seine Form immer beibehält. Für uns ist es spannend die Kinder zu beobachten, wie sie mit Freude etwas völlig Neues entdecken können. Schlussendlich wollen sie gar nicht mehr aufhören zu spielen und der Hunger trägt seinen Teil dazu bei, dass dann doch alle, zu guter letzt, sauber am Z’Vieri Tisch zusammenfinden.