html5

Bastelideen

gehe zu: Fuchs/Eule , Feen , Schmetterling , Garnbälle , Pappteller , Salzteig , Fingerfarbe , Spielteig , Slimy Rezept,
Was brauche ich?
  • WC Papierrollen
  • etwas orangene/rote/schwarze Farbe
  • Pinsel (optional)
  • Leim (um die WC Rolle oben zuzukleben)

Schritt 1 :
  • Den Rand der WC Rollen auf einer Seite eindrücken, sodass zwei "Ohren"/Spitzen entstehen.
  • (optional) Das um gefaltete Ende der Rolle zusammenkleben.
Schritt 2 :

Für den Fuchs:
  • Dreieckige Form (von den Ohrspitzen bis ca 2/3 der Rolle) mit orangener Farbe bemalen.
  • Danach mit weisser Farbe den Rest der Rolle anmalen.
  • Schlussendlich noch Augen, Ohren und "Schnauze" mit schwarzer Farbe aufmalen.

Für die Eule:
  • Zuerst die ganze Rolle mit brauner Farbe anmalen.
  • Danach mit brauner/schwarzer Farbe mehrere Reihen mit Punkten versehen
  • Schlussendlich noch Augen, den Schnabel und bei den Spitzen, Ohren aufmalen.
Schritt 3 :
  • trocknen lassen
  • Fröhliches Basteln!!
    Ihr könnt eure Flügel wie ihr wollt gestalten.
    Viel Spass!
Feen Feen Feen Feen

Was brauche ich?
  • grosses farbiges Papier (eher dick)
  • Glitzer, Kleber Federn etc.
  • ein Band (Gummi oder normal)
  • ein Stück Karton
  • Leim
  • Stifte oder Wasserfarbe zum bemalen
Ihr könnt eure Flügel wie ihr wollt gestalten. Viel Spass!

Feen Feen

Was brauche ich?
  • einen kleinen oder grossen Pappteller
  • Farbe
  • Pfeiffenputzer
  • Eventuell Knöpfe zum aufkleben
  • Verschiedene Sachen zum dekorieren
Man kann selbstverständlich auch andere Dinge aufkleben oder aufmalen. Viel Spass!

Was brauche ich?

  • Kleister
  • Wasser
  • Garn (verschiedene Farben)
  • Ballone
  • Vaseline

...und wie erstelle ich die Bälle?

  1. Kleister anrühren, je nach Bedarf. Es sollte nicht zu flüssig sein.
  2. Ballon aufblasen (Grösse selber bestimmbar) und dann mit Vaseline einreiben (dass am Schluss der Ballon nicht am Garn festklebt)
  3. Garn in ca 40cm zuschneiden. Wenn der Ballon eher gross ist, lieber noch 10-20cm dazurechnen. Tipp: Lieber zuviel als zu wenig zuschneiden, weil die Finger sonst voll Kleister sind, wenn man noch mehr braucht.
  4. Das zugeschnittene Garn einzeln in den Kleister eintunken und dann fest um den Ballon wickeln. Es sollte ganz dicht sein, dass er beim trocknen nicht zusammen fällt.
  5. Mindestens 1 Tag trocknen lassen. Wenn es nach einem Tag noch nicht ganz trocken ist, lieber noch einen Tag länger stehen lassen. Wenn es getrocknet ist, in den Ballon einstechen und vorsichtig rausnehmen. Und fertig ist euer Garnball J Man kann noch verschiedene Sachen daraus machen… zum Beispiel einen Osterhasen, einen Vogel, ein Ei usw. Lasst eurer Fantasie freien Lauf!


  • Regenbogenfisch
  • Krone
  • Maske
  • Vogel
  • Eule

Variante 1:

1/2 Tasse Maisstärke
2 Tassen kochendes Wasser
1 Tasse kaltes Wasser
Lebensmittelfarbe
1 Päckchen Gelatine Die Maisstärke mit 3/4 vom kalten Wasser mischen, bis sie sich aufgelöst hat. Die Gelatine im restlichen kalten Wasser auflösen und beiseite stellen. Die Maisstärkenmasse zusammen mit dem heissen Wasser in einen Topf geben und unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze aufkochen.
Solange kochen und rühren bis die Mischung klar wird. Kurz abkühlen lassen und die aufgelöste Gelatine einrühren.
Ist die Farbe abgekühlt wird sie in verschiedene Gläser oder Töpfchen mit Deckel verteilt und mit der Lebensmittelfarbe gefärbt. Farbe im Kühlschrank aufbewahren.


Variante 2:

1/2 Tasse feingehackte Kernseife
1 Tasse Maisstärke
6 Tassen Wasser
verschiedene bunt gemahlene Kreiden
mehrere verschliessbare Töpfchen

Das Wasser mit der Kernseife und der Maisstärke auf mittlerer Hitze unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Wenn die Masse dicker wird, auf die verschiedenen Töpfchen verteilen und mit einer Farbe der gemahlenen Kreide vermischen.
Die Fingerfarbe kann benutzt werden, sobald sie abgekühlt ist.
Die Farbe umbedingt im Kühlschrank aufbewahren wenn sie nicht benutzt wird.

Salzteig ist so vielfältig einsetzbar wie Knete. Man kann zum Beispiel von den Kindern Hand- und Fussabdrücke machen und dann verschenken.
Salzteig muss man vor dem Backen etwa einen Tag bei Zimmertemperatur gut druchdrocknen lassen. Danach kommt er je nach Dicke für 1 bis 2 Stunden in den warmen Ofen. Bewährt hat sich hier eine Temparatur von ca. 50 Grad. Ist der Ofen zu warm, wirft der Salzteig Blasen. Wer nur einen Ofen hat, bei dem man so geringe Temparaturen nicht einstellen kann, der lässt eben die Ofentür einen Spalt offen. Wichtig ist dass sich die Formen hohl anhören, dann sind sie fertig. Das kann je nach Dicke auch mal länger dauern, aber da Salzteig nun mal empfindlich ist, was das Backen angeht, sollte man besser etwas mehr Zeit einplanen. Wäre doch schade, wenn die Kunstwerke sonst kaputt gehen.
Nachdem die Formen wieder abgekühlt sind, kann man sie bemalen.

1. Rezept:

2 Tassen Mehl
1 Tasse Salz
1 Tasse Wasser
1 Teelöffel Öl
Alle Zutaten zu einem festen Teig verkneten. Ist der Teig zu trocken gibt man noch ein klein wenig mehr Wasser dazu.

2. Rezept:

1 Tasse Mehl
1 Tasse Salz
8-10 Esslöffel Wasser
Mehl, Salz und Wasser in einer Schüssel vermengen, bis sich eine feste, gut knetbare Masse bildet.

3. Rezept:

1 Tasse Maisstärke
2 Tassen Salz
1 1/3 Tassen kaltes Wasser
Salz und die Hälfte des Wassers in einen Topf geben und aufkochen. Inzwischen die Maisstärke mit dem restlichen Wasser glattrühren. Das heisse Salzwasser dazugeben und am besten mit einem Mixer mit Knethaken gut durchkneten. Diesen Salzteig braucht man nicht unbedingt backen, es reicht wenn er an der Luft getrocknet wird.

Spielteig

1 Tasse Mehl
2 Esslöffel Weinsteinpulver (Kaliumhydrogentartrat)
In Schüssel sieben

1 Tasse Wasser
1/4 Tasse Salz
1 Esslöffel Öl
aufkochen

2 Teelöffel Lebensmittelfarbe oder flüssige Wasserfarbe (kein Blau)
zugeben

In einer Schüssel Mehl und Weinsteinpulver vermischen. Wasser und Salz in einer Pfanne kochen und dann vom Herd nehmen.
Öl und Farbe (bei Wasserfarben kein Blau) zugeben. Wei beim Puddinkochen im Sturz mit dem Mehl mischen und zurück in die Pfanne geben. Umrühren, bis sich alles gut verbunden hat. Auf Brett oder Tisch geben und wenn der Teig etwas abkühlt gut zusammenkneten.
Ich nehme jeweils 2 Teigschaber damit es für die Hände nicht zu heiss ist.

Ergibt einen sehr elastischen, weichen Teig, der im Plastiksack ohne Kühlung lange haltbar ist.

Achtung, nicht mit den Kindern zusammen herstellen. Heisses Wasser! Weinsteinpulver sieht aus wie Puderzucker und animiert zum Schlecken!

Slimy Rezept

Zutaten erstes Gefäss:
250ml Wasser (schwach lauwarm)
1.5 Esslöffel Borax-Pulver (Drogerie, Apotheke)
auflösen und mit dem Schwingbesen gut vermischen.

Zutaten zweites Gefäss:
250ml Wasser (schwach lauwarm)
250ml Weissleim (Migros, Coop, Geistlich)
1 Messerspitze pulverisierte Lebensmittelfarbe. Achtung bei höherer Dosierung färbt der Slimy ab!
Alles mit dem Schwingbesen gut vermischen.
Leim Wassermischung unter ständigem rühren in die Wasser/Boraxlösung giessen. Weiterrühren ohne Unterbrechung bis die Masse zusammenklumpt.
Herausnehmen und weich kneten.
Über Nacht an einem kühlen Ort ruhen lassen.

Viel Spass!